Kiefergelenkstherapie: Ihr Kausystem kann durch Stress Schaden nehmen


Das Kiefergelenk ist das kräftigste im gesamten Körper. Wenn wir den Mund öffnen und schließen, spüren wir seine Stärke. An dieser Bewegung sind auch die Zähne beteiligt. Stressbedingtes Zähneknirschen im Schlaf ist ein verbreitetes Phänomen. Manche pressen auch tagsüber unbewusst die Zähne zusammen.

Dies führt zur Abnutzung der Zähne. Das Knirschen beeinträchtigt die Funktionsfähigkeit des Kiefergelenks. Daraus können weitere Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Verspannungen der Schulter- und Nackenmuskulatur resultieren. Auch Tinnitus und ein Gefühl der Benommenheit können die Folge sein.